Planungsphase

Nichts entsteht aus der Materie selbst. Daher gilt es eine klare Vorstellung von dem zu entwickeln, was gewünscht ist. Je Genauer die Vorstellung, desto klarer das Ziel. Nur mit einem klarem Ziel vor Augen bleibt die Motivation hoch. Ich bin mir bewusst das in der Realität Abweichungen auftreten können. Das Gesamtergebnis, auf das es ankommt, wird mit Sicherheit mein Herz entzücken und der Weg dorthin wird mir viel Freude bereiten.

Die Landgestaltung

  • Ein Gesamtkonzept wie alle einzelnen Elemente zusammengefügt werden

Die Hecke

  • Die Begrenzung des Gartens und als Schutz vor ungewollten Blicken.

Der Wald

  • Wasserspeicher, Erholungszentrum, Feuerholzlieferant uvm.

Die Wasserfläche

  • Waschen, Baden, Wasserspeicher und vor allem Sauber!

Die Obststreuwiese

  • Obstlieferant und Steppenlandschaft für Nutztiere.

Die Kleinklimazonen

  • Für ein ausgeglichenes Gesamtsystem unabdingbar, wie sonst sollte alles im Gleichgewicht bleiben.

Der Jahreszeitengarten

  • Rund ums Jahr eine Augenweide an Blumenpracht. Verzaubert und erstaunt!

Der Ahnenhain

  • Der Platz der Ahnen und der Ort um sich mit seinen Ahnen zu verbinden.

Die Behausungen

  • Ein Dach über dem Kopf. Der Komfort der beheizbaren Räume.

Der Erdkeller

  • Wo sonst sollte die Ernte gelagert werden.

Die Komposttoilette

  • Hier schließt sich der Kreislauf und bietet einen hervorragenden Dünger.

Der Kompost

  • Für einen gesunden Boden auf kultivierten Flächen notwendig.

Das Gewächshaus

  • Ein notwendiges Element um Pflanzen aus anderen Regionen zu kultivieren.