Eine Zukunftsvision

Kurzversion

Ich wünsche jedem Wesen auf der Erde einen Raum der Liebe, indem es sich frei entfalten kann. Jeder Mensch darf in Harmonie mit Mutter Erde, den Tieren, Pflanzen und Allem was ist leben.

Hierfür trägt der Mensch als die Krone der Schöpfung die Verantwortung. Denn der Mensch ist frei, frei in der Gestaltung seiner Umwelt.

Ausführlich

Viele Menschen wünschen sich ein Leben wieder in Liebe, Harmonie und im Einklang mit der Schöpfung. Ein Paradiesgarten aus eigener Kraft in Liebe erschaffen, bietet jedem alles was er benötigt. Aus dem eigenst erschaffenem Paradiesgarten entsteht so ein Raum der Liebe. Ich wünsche jedem Menschen einen Paradiesgarten indem er sich frei entfalten kann. Damit dies geschehen kann, werden einige vorangehen und andere werden folgen. Wiederum andere wollen das bekannte Leben nicht aufgeben. Das muss jeder für sich entscheiden. Dennoch bin ich davon überzeugt, das sich nach und nach Paradiesgarten an Paradiesgarten reiehen wird. So wird das Antlitz nach und nach gewandelt werden und ein neuer Garten Eden kann entstehen.

Ich wünsche mir in meiner Heimat des Münsterlandes meinen Paradiesgarten zu erschaffen. In meiner Kindheit war die Gegend vor meinem Elternhaus von Wiesen geprägt. Auf den damaligen Wiesen war noch eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren zu finden. Heute jedoch finde ich auf den übrig gebliebenen Wiesen keine vergleichbare Artenvielfalt. Die Landwirtschaft hat sich ebenfalls stark gewandelt. Der Grünsaum um die Äcker ist größtenteils verschwunden um auch den letzten Quadratmeter in Profit umzuwandeln, die Ackerlandschaft ist stark von Monokultur dominiert, die Tierhaltung ist gerade im Münsterland stark in Massentierhaltung gewandelt. Die Äcker sind dürch den Import von Gülle stark belastet. Nun möchte ich dem entgegenwirken, indem ich ein Stück Land erwerbe und dieses in fruchtbarer Vielfalt erblühen lasse. Auf meinem Land sind Tiere willkommen und dürfen sich von selbst ansiedeln. Indem ich einen ökologischen Kreislauf erschaffe, wodurch der Boden regenieren kann und fruchtbarer wird, möchte ich die Aufmerkamskeit der umliegenden Landwirte auf eine pro Natur gerichtet Anbauweise lenken. Ich möchte gesunde Lebensmittel anbauen und in der Familie sowie Gegend anbieten.

Einfach gesagt möchte ich der Erde im Münsterland in Liebe und Respekt begegnen. Ich wünsche mir Menschen in direkter Nachbarschaft die dieses ebenfalls vorhaben. So soll eine Siedlung entstehen. Um diese Siedlung sollen weitere Siedlungen entstehen, sodass irgendwann ein Verbund aus vielen Siedlungen das Münsterland schmücken.

Ich wünsche mir das der eigene Boden ein Grundrecht eines jeden Menschen wird. Dies kann aus meiner aktuellen Sicht nur durch politischen Engagement entstehen. So möchte ich zu gegebener Zeit eine Sichtweise in der Politik eröffnen, die ein freies Leben auf dem eigenem Land ermöglicht. Denn jeder Mensch sollte frei sein und die Wahl seines Lebens selbst bestimmen.